Ergonomische Akupressurmatten / Akupunkturmatte – Darauf kommt es an und die beste Wahl finden

Akupressurmatten gegen Verspannungen, Schmerzen und Stress!

Haben Sie schon mal was von Matten gehört, auf denen Sie nur liegen, sitzen oder stehen müssen, um Ihre Rückenschmerzen oder Ischiasbeschwerden zu lindern? Wenn nicht, dann stellen wir Ihnen nachfolgend die „Wundermatten“ namens Akupressurmatten vor.

Gerade in unserer schnelllebigen Gesellschaft kommen die Matten gerade recht, um den Stresspegel herunterzufahren und für Entspannung im Alltag zu sorgen. Denn oft werden Rückenbeschwerden nicht nur durch falsche Belastungen der Rückenmuskulatur, z.B. durch zu wenig Bewegung und passives Sitzen, ausgelöst, sondern auch Drucksituationen und Ängste können zu Spannungen führen, die sich wiederum negativ auf unseren Körper, insbesondere auf die Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System, auswirken und Beschwerden begünstigen.

Seien Sie also gespannt, was die Akupressurmatten alles auf der „Spitze“ haben, um Ihren Alltag beschwerdefreier zu gestalten. Für all diejenigen, die schon längst mit der Materie vertraut sind, haben wir einen interessanten Vergleich von 7 gängigen Modellen vorgenommen und geben Tipps, worauf es bei der richtigen Akupressurmatten-Wahl ankommt.

Auf welchem Wirkungsprinzip bauen die Akupressurmatten auf?

Akupressurmatten basieren auf den Prinzipien der Akupunktur, welche ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) darstellt, die bereits seit Jahrtausenden Anwendung findet. Dabei geht die Lehre davon aus, dass der Körper tausende von Akupunkte unter der Haut besitzt. Diese siedeln sich an bestimmten Stellen auf  Meridianen (=Leitbahnen) an, welche die Organe des Körpers verbinden. Jeder Meridian gehört einem Funktionskreis an, sodass alle Körperfunktionen von ihnen mit gesteuert werden. Durch die Meridiane fließt das „Qi“,  welches als die Lebenskraft oder Energie des Körpers definiert wird. Wenn der Energiefluss in den Meridianen jedoch blockiert ist, führt dies zur Manifestation von Krankheiten oder Beschwerden. Da kommt nun die Akupunktur zum Einsatz, die durch Nadelstiche in die Haut die Akupunkte stimuliert und das Qi wieder zum Fließen bringt.

Auf dieser Lehre baut die Akupressur auf. Jedoch wird bei der Akupressur das Qi durch stumpfen Druck wieder zum Fließen gebracht. Dabei werden dieselben Akupunkte wie bei der TCM verwendet, die dann z.B. durch Fingerdruck stimuliert werden. Alternativ können auch stachelige oder spitze Hilfsmittel, wie  Diagnosestäbe, Handrollen, Fußrollen und Akupressurkugeln, verwendet werden, um Druck auszuüben. Diese Geräte können leicht auf einen Akupunkt gedrückt, von der Hand gegriffen oder vom Fuß gerollt werden.

Akupressurmatten verbinden nun die Lehre der Akupunktur mit der Anwendungsmethodik der Akupressur.  Die Schaumstoff- oder Fasermatten besitzen auf der Stoffhülle zahlreiche runde oder eckige Kunststoffplättchen, die mit tausenden von Akupressur-Spitzen aus Hartplastik versehen sind. Die Kunststoffplättchen sind speziell entwickelt und positioniert, um verschiedene Körperregionen zu stimulieren. Akupressurmatten gibt es in verschiedenen Größen von Körperlängengrößen, um sicherzustellen viele Akupunkte im Körper zu stimulieren, über Handtuchgröße bis hin zu kleinen Matten und Kissen, um spezifische Problemzonen  anzusprechen.

Ihren Ursprung finden die Matten in den Nagelbrettern von hinduistischen Yogis und Fakiren, die diese verwendeten um psychische und mentale Blockeden zu beheben. Unsere heutigen Akupressurmatten mit spitzen Kunstsoffnoppen gehen maßgeblich auf die Schwedin Susanna Lindelöw zurück, die durch starke Rückenschmerzen und wiederkehrende Hexenschüsse geplagt, nach einer Erleichterung suchte. So kam Sie auf die Nagelmatte, von deren Wirkung sie so überzeugt war, dass sie selbst eine Kunststoffmatte entwickelte und eine eigene Firma (CuraComp) gründete, die seit 2006 erfolgreich Kunststoff-Akupressurmatten vertreibt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Firmen und Anhänger, die die Matten nicht mehr missen möchten!

Anwendungsgebiete und Effekte der Akupressurmatten

Neben dem Gebrauch der Matten für psychische, emotionale und mentale Beschwerden, die sich durch die ursprüngliche Verwendung der Yogis und Fakire ableitet, hat die Schwedin Susanna Lindelöw den Einsatz der Akupressurmatten erfolgreich bei Rücken- und Muskelschmerzen vorangetrieben.

Darüber hinaus werden Akupressurmatten auch bei nachfolgenden Beschwerden erfolgreich eingesetzt:

  • Depressionen
  • Innere Unruhe und Stress
  • Angstzustände
  • Schlafstörungen
  • Muskuläre Rückenschmerzen
  • Ischiasschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Cellulitis

 Auch folgende Zustandsänderungen können die  die Matten maßgeblich bewirken:

  • Sich ruhiger und glücklicher fühlen (durch Freisetzung von Endorphinen und Oxytocin)
  • Sich energiegeladener fühlen
  • Verbesserung des Stoffwechsels und der Verdauung

Die regelmäßige Verwendung einer Akupressurmatte fördert die Durchblutung und Sauerstoffzufuhr in den Zellen. Dies hat wiederum zahlreiche positive Effekte wie:

  • Verbesserung der Hautbeschaffenheit
  • Förderung des Zellwachstums
  • Senkung der Herzfrequenz
  • Muskelentspannung
  • Stimmungsanhebende Wirkung
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Botenstoffe, die aufgrund der Reizung der Schmerzrezeptoren ausgeschüttet werden
  • Stärkung des Immunsystems

Die erfolgreiche Stimulation der Akupunkte bei Rückenschmerzen ist durch mehrere Stundien, wie der GERAC-Studie, bewiesen, sodass die deutschen Krankenkassen seit 2007 sogar die Kosten für 10 Akupunktursitzungen übernehmen. Voraussetzung dafür ist, dass chronische Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich seit mindestens 6 Monaten bestehen und ein Arzt die Akupunktur -Therapie verordnet. Daran lässt sich erkennen, dass die Stimulationen der Akupunkte wirksam sind.

Durch die Nutzung von Akupressurmatten müssen Sie allerdings nicht erst warten, bis Ihre Schmerzen chronisch werden, sondern können flexibler, kostengünstiger und zeitsparender Ihre Beschwerden selbst behandeln oder vorbeugen! 

Vergessen Sie jedoch nicht, dass Akupressurmatten bei Erkrankungen kein Allheilmittel sind. Lassen Sie die Ursachen Ihrer Beschwerden stets von einem Arzt abklären und besprechen Sie mit ihm den therapeutischen Verlauf. Unterstützend können Sie zu Ihrer Behandlung die Akupressurmatte   verwenden, solange nichts dagegen spricht. Im folgenden Kapitel klären wir Sie auf, wann der Einsatz der Matte unbedingt zu unterlassen ist!

Wann dürfen Akupressurmatten nicht verwendet werden?

Grundsätzlich kann jeder Akupressurmatten verwenden. Sie eignen sich hervorragenden für den flexiblen und akuten Einsatz, egal ob auf Reisen, an der Arbeit oder zu Hause.

Es wird jedoch empfohlen, dass bei folgenden Symptomen und Zuständen (keine Haftung auf Vollständigkeit!) die Matten nicht verwendet werden:

  • Schwangerschaft
  • Epilepsie
  • Offene Schnitte und Wunden
  • bei bösartigen oder gutartigen Tumoren
  • Hautkrankheiten
  • Hämophilie
  • Venenentzündungen
  • Thrombose
  • bei Einnahme von Gerinnungshemmern
  • bei Fieber

Bei Zweifeln fragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt oder Therapeuten, ob etwas gegen den Einsatz der Akupressurmatten spricht! Dies gilt vor allem bei Herzbeschwerden, da durch die erhöhte Durchblutung auch der Herzschlag erhöht werden kann.

Wie werden Akupressurmatten richtig eingesetzt?

Die Verwendung einer Akupressurmatte ist sehr einfach. Alles was Sie dafür tun müssen, ist, die Akupressurmatte auf einem ebenen Untergrund positionieren und sich darauf legen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, dass Sie Ihre Kleidung dabei ausziehen, so dass ein direkter Kontakt zwischen den spitzen Noppen und Ihrer Haut besteht. Wenn sich das zu schmerzhaft anfühlt, kann dünne Kleidung getragen werden oder die Matte kann mit einem Handtuch oder Laken abgedeckt werden.  

In der Regel fühlen sich die spitzen Noppen bei hochwertigen Akupressurmatten nicht so schmerzhaft an, wie man vielleicht glauben mag. Das Körpergewicht verteilt sich gut auf den unzähligen Spitzen, sodass ein gleichmäßiger Druck entsteht. Sie brauchen auch keine Bedenken haben, dass die Spitzen in Ihre Haut eindringen. Leichte Hautrötungen sind normal und können aufgrund der durchblutungsfördernden Stimulation und dem Druck erfolgen.

Anwendung im Liegen

Um Linderung von Rückenschmerzen zu erfahren, beugen Sie im Liegen die Knie und stellen Ihre Fußsohlen auf. Zudem können Sie ein Kissen unter die Matte legen. Positionieren Sie es in der Mitte und legen Sie sich mit der Wirbelsäulenwölbung  darauf, um ihm eine geschwungene Form zu erzielen, die der natürlichen Form der Wirbelsäule am ehesten entspricht.

Anwendung im Stehen

Eine weitere Möglichkeit die Akupressurmatte zu benutzen, kann im Stehen erfolgen. Dadurch lastet das Körpergewicht auf den Füßen und den Fußsohlen, die zahlreiche Akupunkte enthalten, die wiederum mit den verschiedenen Systemen und Organen des Körpers verbunden sind. Dies gleicht dann einer Fußzonen-Reflex-Massage.

Anwendung im Sitzen

Sie können auch versuchen auf der Matte zu sitzen. So erfolgt eine Stimulation auf das Gesäß und der untere Rückenbereich wir entspannt. Dies ist besonders hilfreich für Menschen, die während des Arbeitstages stundenlang an ihre Stühle gefesselt sind und kein aktiv dynamisches Sitzen praktizieren oder für diejenigen, die unter Ischiasbeschwerden leiden. 

Anwendungs-Dauer

Unabhängig von der Art und Weise, wie Sie Ihre Akupressurmatte verwenden, wird generell empfohlen, dass eine Einheit zwischen 15 bis 45 Minuten dauert. In den ersten 10 Minuten wirkt die Anwendung anregend und nach 15 Minuten setzt die Entspannung ein.

Einige Menschen empfinden die Akupressurmatte anfänglich als unbequem. Dieser Effekt kann durch die schrittweise Verwendung der Akupressurmatte gemildert werden. Dies geschieht, indem man die Matte Abschnitt für Abschnitt sanft auflegt, bis der Körper völlig flach liegt. Die Matte sollte für Einsteiger anfangs auch nur 10 bis 15 Minuten pro Einheit verwendet werden. Die Zeitspanne kann dann allmählich gesteigert werden.

Einige Akupressurmatten werden mit einem Kissen geliefert, das über die Spitznoppenscheiben verfügt. Dieses kann einfach unter den Kopf gelegt werden, um die Akupunkte in dieser Region zu erreichen und Kopf-oder Nackenschmerzen zu behandeln.

7 Tipps zur Akupressurmatten-Wahl – Wissen, worauf es ankommt!  

Akupressurmatten sind eine preiswerte und bequeme Alternative zu teuren und zeitaufwendigen Akupressur- oder Akupunktursitzungen. Längst wurden die Vorteile der Matten auch auf dem Gesundheitsmarkt entdeckt, sodass es viele Anbieter für Akupressurmatten  gibt.

Viele Namen, ein Produkt

Jeder Hersteller vertreibt seine Matten unter anderen Bezeichnungen. So kann es sein, dass Sie bei Ihrer Such auch auf folgende Begriffsbezeichnungen stoßen, hinter der sich jedoch immer  eine Stimulationsmatte mit Noppen für die Akupunkte verbirgt:

  • Akupressurmatte
  • Akupunkturmatte
  • Fakirmatte
  • Yantramatte
  • Nagelmatte
  • Nadelmatte
  • Pranamatte
  • Shaktimatte
  • Blumenfeld Matte

Die Matten unterscheiden sich je nach Hersteller vor allem bei der Materialverwendung, Anwendungsgebieten und dem Preis. So können Billigprodukte bereits ab 20,-€ erworben werden. Hochwertige Produkte sind ab einem Preis von 80,-€ aufwärts zu beziehen. Jedoch gibt es bei der Matten-Wahl einiges zu beachten, worüber wir Sie im nächsten Abschnitt aufklären wollen!

7 Tipps, die Sie beim Akupressurmatten-Kauf beachten sollten

Damit Sie lange etwas von Ihrer Matte haben und auch die richtige Wirkung erzielen können, sollten Sie bei der Wahl auf folgende Kriterien achten:

Verwendung hochwertiger und schadstoffgeprüfter Materialien:

Sie sollten darauf achten, dass die Akupressurnoppen mit ungiftigem Klebstoff auf der Matte befestigt wurden und keine Verwendung des Weichmachers Bisphenol A (BPA) sowie anderer gesundheitsgefährdender Chemikalien erfolgten. Da Sie unbekleidet auf der Matte liegen, haben Sie direkten Hautkontakt. Die Haut ist unser größtes Organ, mit dem wir auch zahlreiche Schadstoffe aufnehmen. Wenn Sie auf billig- und gesundheitsschädliche Produkte setzen, riskieren Sie allergische Reaktionen, Hauterkrankungen, bis hin zu krebserregenden oder erbgutverändernden Folgen. Preisgünstigere Matten sind meist mit Schaumstoff gefüllt, während hochwertige Matten eine Füllung z.B. aus organischer Kokosfaser, Öko-Schaum oder ungiftigem Gummischaum besitzen.

Atmungsaktive Stoffhülle

Sie sollten auch darauf achten, dass das Außengewebe der Matte atmungsaktiv ist. Dafür eignen sich Stoffhüllen aus Baumwolle oder Leinen. Somit verhindern Sie bei der Anwendung unangenehmes Schwitzen und Geruchsbildung. Ein hygienischer Vorteil besteht auch, wenn die Matten waschbar sind.

Qualität und Anzahl der Akupressur-Spitzen

Die Akupressurnoppen sind das A und O der Matten. Je dünner und filigraner die Spitzen sind, desto feiner und effektiver stimulieren diese die Akupunkte. Bei dicken Noppen besteht die Gefahr, dass diese nach der Eingewöhnungsphase keinen entspannenden Effekt mehr erzielen können. Zudem unterscheidet sich auch die Anzahl der Spitzen bei den verschiedenen Modellen. Für Anfänger eignen sich Modelle mit vielen Spitzen. Je weniger Spitzen, desto intensiver das Druckgefühl!

Hochwertige Verarbeitung

Achten Sie darauf, dass keine scharfen Kanten oder Spitzen an der Matte existieren. Diese verfälschen das Ergebnis und führen zu Verspannungen und können zudem hautreizend wirken.

Lieferumfang

Achten Sie bei der Produktbeschreibung darauf, ob es sich nur um die Matte handelt, oder ob zum Lieferumfang noch das passende Kissen und eine Aufbewahrungstasche dazugehörig ist. So können Sie ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen und haben zudem ein Nadelkissen gegen eventuelle Kopf-und Nackenschmerzen gleich dabei.

Richtige Größe und Anwendungszweck

Je nach Beschwerden und Bedürfnissen gibt es die Matten in unterschiedlichsten Abmessungen. Wollen Sie nur spezifische Bereiche, wie den Rücken stimulieren, dann stehen Ihnen Matten mit einer Länge bis zu 68 cm zur Verfügung. Diese eignen sich auch gut für Reisen oder zusammengerollt für die Nacken- oder Wadenanwendung.  Eine Ganzkörpermatte sollte auch die Bereiche von Waden, Oberschenkeln und Gesäß mit abdecken.

Testberichte und Kundenbewertungen beachten

Bevor Sie sich endgültig für eine Matte entscheiden oder keine Möglichkeit haben, diese vor Ort in einem Geschäft zu testen, sollten Sie sich Zeit nehmen und mögliche Testberichte und Kundenbewertungen zum Produkt durchlesen. Durch die Testberichte erhalten Sie eine ausführliche Einschätzung von erfahrenen Anwendern, die auf alle wichtigen Kriterien achten. Kundenbewertungen sind zwar auch hilfreich, doch so kommt es bei Akupressurmatten oft vor, dass günstige Matten mit schädlichen Materialien bei Kunden besser ankommen, als hochwertige, unbedenkliche Produkte, die aber um einiges teurer sind. Jedoch können Sie bei den Kundenbewertungen hilfreiche Infos über Verarbeitung und Wirkung der Matte erhalten. Lassen Sie sich bei Testberichten nicht durch die Testnoten täuschen, sondern betrachten Sie die ausführliche Beschreibung und Erfahrung mit dem Produkt. Testnoten können aufgrund von Affiliate besser ausfallen, als von besser abgeschnittenen Vergleichsprodukten. Daher kann ein Mix aus beiden Erfahrungsquellen, zu einer besseren Ferneinschätzung des Produktes beitragen.

Wenn Sie die aufgezeigten Kriterien beachten, dann können Sie beim Akupressurmatten-Kauf wenig falsch machen!

7 Akupressurmatten im Vergleich: Die Suche nach der „Nadel“ im Heuhaufen!

Die Anzahl der Akupressurmatten-Anbieter ist hoch. Doch Matte ist nicht gleich Matte! Daher haben wir 7 gängige Akupressurmatten für Sie verglichen. Ein aktueller Stiftung Warentest  liegt für Akupressurmatten bislang noch nicht vor. Daher haben wir uns bei den Testnoten an dem Akupressurmatten-Test 2019 von meduni.com orientiert, bei dem 6 verschiedene Akupressurmatten-Modelle ausführlich getestet ,verglichen, und bewertet wurden. Davon haben wir auch 4 Modelle in unserem Vergleich aufgenommen und durch 3 weitere gern gekaufte Modelle ergänzt. Hier kommt nun der Vergleich:

  BackLaxx Akupressurmatten Set OriginalBlumenfeld Matte Amzdeal
Akupressur-Set   
SISSEL
Acupressur
Mat  
GMMH
Akupressurmatte    
Sportstech
Akupressurmatte
ShaktiMat „Original“
Maße 65x38cm 63x39cm 67x41cm 60x40cm 80x51cm 75x45cm 77×42,5cm
Material Hülle: 45% Baumwolle, 55% Leinen Füllung: Kokosfasern Hülle: Bio-Leinen Füllung: Bio-Kokosfaser Hülle: Baumwolle Füllung: Schaumstoff Recyclingsfähiges Thermoplastisches Elastomer (TPE) Hülle: k.A. Füllung: Schaumstoff Hülle: Baumwolle Füllung: Kokosfaser Hülle: Bio-Baumwolle Füllung: giftfreier Schaumstoff
Schadstoffgeprüft Teilweise
geprüft
Schadstoffgeprüft Nicht geprüft Schadstoffgeprüft Nicht geprüft k.A. Schadstoffgeprüft
Akupressur-Spitzen 6960 aus Kunststoff 5525 aus Öko-Kunststoff HIPS 6210 aus Kunststoff k.A. zur Stückzahl, 1,5cm lang 9075 aus Kunststoff 8316 aus Kunststoff + integrierte Magnete 6210 aus recycelbarer ABS-Plastik
Lieferumfang Matte, Kissen, Tuch für Einsteiger, Tragetasche, E-Book, Hörbuch Matte Matte, Kissen, Tasche Matte Matte Matte, Kissen, Tragetaschefunktion Matte, Tragetasche
Herstellerland China Lettland China Deutschland, Schweden China k.A. Indien
Kundenbewertungen Amazon 4,8/5 Sternen (45) (+) durchblutungsfördernd, erfolgreicher Einsatz bei Rückenbeschwerden, Rheumatischer Arthritis, Schlafbeschwerden; gutes Entspannungsgefühl nach Eingewöhnungszeit, hochwertige Verarbeitung Amazon 4,7/5 Sternen (6) (+) hochwertige Verarbeitung, schnelle Eingewöhnungszeit, erfolgreicher Einsatz bei Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Bandscheibenvorfall Amazon 4,3/5 Sternen (72) (+) erfolgreicher Einsatz bei Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, günstiger Preis (-) scharfkantige Spitzen, schlechte Verarbeitung, unangenehmes bis schmerzhaftes Anwendungsgefühl Amazon 4,4/5 Sternen (6) (+) erfolgreicher Einsatz bei Rückenschmerzen, Verspannungen, gute Verarbeitung (-) großer Abstand v0n 20mm zwischen einzelnen Nadeln (optimal 17mm), nur für Rückenanwendung geeignet, beim Stehen biegen sich Spitzen Amazon 4,4/5 Sternen (25) (+) erfolgreicher Einsatz bei Rückenschmerzen, wirkt entspannend, erzeugt angenehmes Wärmegefühl, sehr guter Preis (-) Auflagebereich nur 65cm lang, Spitzen nicht effektiv für Daueranwender Amazon 4,6/Sternen (25) (+) fördert die Durchblutung, gute Verarbeitung, entspannender Effekt, erfolgreich Eingesetzt bei Rücken- und Nackenschmerzen, zusätzliche integrierte Massage-Magnete, angenehmer Wärmeeffekt (-) Spitze Spikes, die gerade am Anfang unangenehm sind Shaktimat.de 4,9/5 Sternen (3054) (+)sehr gute Verarbeitung, erfolgreicher Einsatz bei Verspannungen, Scherzen, Schlafproblemen, Ischiasbeschwerden, entspannende Wirkung, durchblutungsfördernd (-) unangenehm bei ersten Anwendungen
Preis 94,-€ ab 110,-€ 29,99€ 56,99€ 19,99€ 59,99€ 59,-€
Testnoten*   1,1 1,5 3,1 1,3 Keine Teilnahme Keine Teilnahme Keine Teilnahme
Kaufempfehlung ja ja nein ja nein nein** ja

*Die ausführlichen Testergebnisse zu den mit Testnoten versehenen vier Akupressurmatten können Sie auf https://www.meduni.com/akupressurmatten-test/ nachlesen.

Auswertung

Die Kundenbewertungen zeigen, dass Akupressurmatten eine deutliche Wirkung zeigen, indem Sie Schmerzen lindern, durchblutend wirken und entspannen. Bei den Kunden können auch Billigprodukte punkten, wie die „GMMH Akupressurmatte“ und das „Amzdeal Akupressur-Set“. Vom Kauf ist allerdings von beiden Produkten abzuraten, da die Materialien nicht schadstoffgeprüft sind. Dies sollte jedoch einer der ausschlaggebendsten Faktoren bei der Matten-Wahl sein, da Ihre Gesundheit an erster Stelle steht. Nicht nur diese beiden Produkte sind mit Vorsicht zu genießen, sondern sie stehen sinnbildlich für eine Vielzahl von Matten in dieser Preiskategorie.

Die  „SISSEL Acupressur Mat“ ist ein gern verwendetes Produkt von Physiotherapeuten bei Rücken-und Nackenbeschwerden. Sie ist keine herkömmliche Akupressurmatte nach der TCM und stimuliert nicht gezielt die Akupunkte. Sie ist auch nicht für die Fußzonen-Reflex-Massage geeignet, da die Noppen dabei zu instabil sind. Wenn Sie auf der Suche nach einem Produkt sind, welches Ihre Muskelverspannungen löst und nicht gezielt die Akupunkte stimuliert, dann ist die Matte eine hervorragende Wahl! Zumal  es sich hierbei sogar um ein zertifiziertes Medizinprodukt handelt!

Eine ausdrückliche Kaufempfehlung können wir der „ShaktiMat Original“, der „Original  Blumenfeld Matte“ und dem „BackLaxx Akupressurmatten Set“ aussprechen. Bei allen Produkten handelt es sich um hochwertige Akupressurmatten, wobei sich die „Original Blumenfeld Matte“ nochmal von den anderen beiden Produkten aufgrund ihrer Qualität und Wirksamkeit absetzt und der klare „Spitzenreiter“ ist. Die Spitzen sind filigran gearbeitet und zudem noch abgerundet, sodass auch bei Erstanwendern ein angenehmeres Gefühl und eine schnellere Eingewöhnungsphase entstehen. Lediglich im Preis ist die „Original Blumenfeld Matte“ doch etwas teurerer als ihre Konkurrenten und wird ganz ohne Zubehör geliefert. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis weist klar das „BackLaxx Akupressurmatten Set“ auf. Für 95,-€ haben Sie gleich eine Komplettausstattung nebst Anleitung und Hörbuch. Für Neueisteiger empfiehlt sich die „ShaktiMat“ für 59,-€, die es auch in einer Light-Version mit 9108 Akupressur-Spitzen gibt. Zudem kann die Matte mit einer Länge von 77cm punkten, sodass sie auch Personen bis zu einer Körpergröße von 1,90m gut abdeckt.

**Die Sportstech Akupressurmatte mit zusätzlichen Magnet-Spikes konnte die Kunden sowohl bei der Materialwahl, als auch bei der Wirkung überzeugen. Solange uns keine Angaben über die Schadstoffprüfung vorliegt, können wir keine Aussage über eine Kaufempfehlung tätigen.

Zusammenfassung

Zusammenfassend können wir sagen, dass es eine Vielzahl von nicht empfehlenswerten Akupressurmatten auf dem Markt gibt, die allesamt billige Massenproduktionen, zumeist aus China, sind. China bedeutet nicht immer gleich schlecht, was das „BackLaxx Akupressurmatten Set“ beweist. Das absolute Premium-Produkt im Akupressurmatten-Vergleich ist eindeutig die „Original Blumenfeld Matte“! Achten Sie beim Matten-Kauf nicht vorrangig auf den Preis. Bereits um die 60,-€ können Sie hochwertige Akupressurmatten, wie die „SISSEL Acupressur Mat“ oder die „ShaktiMat“ beziehen. Wenn Sie sich an die 7 zuvor aufgestellten Auswahlkriterien für den Akupressurmatten-Kauf halten, dann wissen Sie worauf es ankommt! Qualität vor Preis, ansonsten drohen Ihnen gesundheitliche Schäden und dies durch ein vermeintliches gesundheitsförderndes Produkt!

Fazit: Kleine Spitzen, große Wirkung!

Akupressurmatten gehen auf eine Jahrtausende bewährte Lehre der TCM und den Nagelbrettern der Yogis und Fakire zurück. In ihrer modernen Abwandlungsform sind sie flexible und verlässliche Helfer, um Schmerzen, Verspannungen und Stress abzubauen! Gönnen Sie sich Entspannung und setzten Sie bei der Akupressurmatten-Wahl auf hochwertige Produkte – Körper, Geist und Seele werden es Ihnen danken!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top